losadavinosdefinca.com We use our own cookies and third-party cookies on our websites to maintain the session and your preferences, customize your user experience and obtain website use statistics. By browsing our pages you consent to the use of cookies in accordance with our Cookies Policy.
Please check our Cookies policy to check you agree with it.
Accept

My wines


The basket is empty
0 Items Total: 6.00 €
Basket

Finca Losada – von eleganter Mencía und spanischer Chardonnay

Bierzo – irgendwo zwischen Galicien und Kastilien


Inicio | Finca losada – von eleganter mencía und spanischer chardonnay

05 de April de 2021


Example blog post alt

Finca Losada wurde im Jahr 2005 gegründet. Von Beginn an ist Amancio Fernández mit dabei und für die Weinbereitung zuständig. Er stammt aus dem Bierzo – sein Vater und Onkel waren bereits Weinbauern – und hat eine Zeit lang als Weinmacher in Ribera del Duero gearbeitet. Für das Losada-Projekt zog es ihn dann wieder zurück in seine Heimatregion.

Jene D.O. Bierzo ist mit etwa 2500 Hektar Rebland eine kleine Appellation. Die Fläche entspricht im Vergleich nur vier Prozent zu jener der DOCa Rioja. Das Gebiet gehört zu Kastilien-León; es grenzt direkt an Galicien und weist einige Gemeinsamkeiten mit dortigen Anbaugebieten wie Valdeorras und Ribeira Sacra auf. Dazu später mehr.

Zum Atlantik beträgt die Luftlinie etwa 100 Kilometer. Da Berge das Bierzo abschirmen, können die Regenwolken vom Ozean nicht ungehindert hereinziehen. Mit jährlich 700 bis 800 mm Niederschlag gehört das Bierzo aber immer noch zum “grünen Spanien”. Gleichzeitig kommt das Gebiet auf über 2000 Sonnenstunden im Jahr. Zudem verfügt es über Höhenlagen, die für kühle Sommernächte sorgen – der Weinbau findet auf 450 bis 800 Metern statt. Lassen wir nun Amancio Fernández zu Wort kommen. Wie beschreibt er das Bierzo-Klima?

https://spaniens-weinwelten.com/2021/04/04/finca-losada-bierzo-mencia/


Search Check out Back to the top